04.04.2016 – Bäume an der Goethestraße werden endlich gepflanzt

Zufrieden zeigen sich Wolfgang Ruthe und Siegbert Künzel, GRÜNE Bezirksvertreter in Hamm-Mitte, über die Stellungnahme der Verwaltung auf ihre Nachfrage zur Umsetzung des Ausbauplans Goethestraße. Nach Fertigstellung der HgB-Wohnanlage „Goethegärten“ hatten die GRÜNEN die im Ausbauplan beschlossene Anpflanzung von sieben Bäumen vermisst.

Noch im Februar 2016 soll es nun laut Auskunft der Verwaltung mit der Herrichtung von sechs Hoch- und einem Baumbeet losgehen. Statt der säulenförmigen Spitzahorne sollen dort nun Blumeneschen (Fraxinus ornus ´Rotterdam´) gepflanzt werden. Die Kosten haben sich durch die Umplanung erhöht, allerdings trägt diese der direkte Anlieger – sprich die HgB.

„Auch wenn die Antwort der Verwaltung in drei Sätzen drei Monate gedauert hat, sind wir doch froh, dass nun endlich die Bäume gepflanzt werden“, so Künzel. Damit wird die Wohnanlage auch zur viel befahrenen Goethestraße hin optisch aufgewertet und der Straßenraum neu strukturiert. „Wir sind uns sicher, dass diese Bepflanzung Lust auf mehr Bäume entlang der Goethestraße machen wird“, verweist Wolfgang Ruthe auf die Pläne des Städtebaulichen Rahmenplans, die Goethestraße langfristig zu einer Allee zu entwickeln.

Stellungnahme 0480-16 Ausbauplan Goethestraße