04.07.2017 – Unhaltbare Zustände in der Sporthalle Stefanstraße sofort beseitigen

Die Missstände in der maroden Sporthalle Stefanstraße sind seit langem bekannt. Nicht umsonst wurde der Neubau einer Dreifachsporthalle am Standort der Grimm-Halle vorgesehen – auch wenn dafür der Ansatz auf Sanierung der Sporthalle Stefanstraße über das RUN-Programm nach einem kurzen Intermezzo im Haushalt 2015/16 wieder gestrichen und der Neubau leider erst – für 2021/22 eingeplant wurde.

Auch wenn bauliche Mängel, wie der alte Parkett-Schwingboden, nach langem Drängen saniert wurden, so verwundert es nicht, dass die Sportgeräte fast allesamt abgängig sind. Auch dies war schon seit längerem bekannt.

Zu begrüßen ist natürlich, dass nun auch die Bezirksfraktion der SPD in Bockum-Hövel endlich die Defizite registriert und schnelle Abhilfe – nach den Sommerferien – fordert. Die Halle wird u.a. von mehreren benachbarten Schulen intensiv genutzt. Klagen der Sportlehrer*innen waren eigentlich nicht zu überhören. Und auch die Schulleitung der Albert-Schweitzer-Schule hat in ihrer Stellungnahme zum Schulentwicklungsplan noch einmal auf die völlig unbefriedigende Situation hingewiesen.

Um den Schul- und Vereinssport auch weiterhin optimal durchführen zu können, beantragen wir:

  1. Die schadhaften mobilen und stationären Sportgeräte werden umgehend erneuert!
  2. Mittel sind hierfür bereit zu stellen.
  3. Die Verwaltung prüft vor Aufstellung des Doppelhaushaltes 2019/20, ob ein Vorziehen der Baumaßnahme „Neubau einer Dreifachsporthalle“ möglich ist.