09.02.2018 – Umleitungsverkehre bei Sperrung Kreuzung Ahorn-/Birkenallee/Caldenhofer Weg?

Im WA vom 04.01.2018 wurden die Sanierung der Kreuzung von Ahorn-, Birkenallee und Caldenhofer Weg sowie die Sanierung der Ahornallee im Brückenbereich der RLG-Trasse für Mitte März 2018 angekündigt. Die Kreuzung soll dafür für etwa neun Wochen vollständig gesperrt werden. Erste Vorstellungen für Umleitungen habe die Verwaltung, Details würden derzeit noch ausgearbeitet.

Die Sperrung der Kreuzung rückt nun immer näher, genaue Angaben für die Umleitung der Autoverkehre und auch der betroffenen Buslinien sind allerdings noch nicht bekannt. Da die Sitzung der Bezirksvertretung in Rhynern am 01.03.2018 stattfindet, halten wir es für eine gute Gelegenheit, dass die Verwaltung einen aktuellen Sachstand vorab schriftlich vorlegt. (Für konkrete Nachfragen in der Sitzung sollte ein/e Vertreter*in der Fachverwaltung anwesend sein.)

Die GRÜNEN in der Bezirksvertretung Rhynern bitten um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie sollen die Autoverkehre aus Richtung Norden, Süden, Westen und Osten umgeleitet werden?
  2. Gibt es Ausweichrouten für den Fall einer Sperrung der BAB 2 zwischen den Anschlussstellen Uentrop und Rhynern und die damit verbunden Umleitungsverkehre?
  3. Soll auch der Wirtschaftsweg (Alter Hohefeldweg) als Umleitung genutzt werden?
  4. Wird bei den Planungen berücksichtigt, dass Autofahrer*innen aus Heessen oder Hamm-Osten in Richtung BAB 2 fahren und eventuell auf die Werler Straße (B 63) ausweichen? Wird sich die Situation an der BAB-2-Anschlussstelle Rhynern für den Zeitraum der Baumaßnahme zusätzlich verschlechtern?
  5. Gibt es mittlerweile Überlegungen, welche Umleitungen für die betroffenen ÖPNV-Linien vorgenommen werden sollen, hier vor allem für die Linie 30/31?
  6. Welche Auswirkungen ergeben sich für ÖPNV-Verkehre auf der Werler Straße (21, 22, R 41), falls diese Straße für die Verkehre aus Heessen bzw. Hammer Osten (und in Gegenrichtung) als Umleitung genutzt wird?
  7. Werden sich Fahrtzeiten der Busse durch die Umleitungen verlängern? Können die bisherigen Anschlussverbindungen der ÖPNV-Linien (z.B. am Hauptbahnhof) eingehalten werden?
  8. Gibt es besondere Empfehlungen für Bürger*innen aus Westtünnen, die sowohl als Autofahrer*in oder ÖPNV-Nutzer*in die Werler Straße oder den Caldenhofer Weg nutzen müssen, um andere Ziele in Hamm bzw. die BAB 2 erreichen müssen?
  9. Wann ist mit einer offensiven Information der Betroffenen zu rechnen?

STN_1219-18_Sanierung Kreuzung Ahornallee-Caldenhofer Weg-Birkenallee