Category

Ausschuss für Klima, Umwelt u. Naturschutz

Bebauungsplan Lisenkamp: tragfähiger Kompromiss für nachhaltiges und klimagerechtes Bauen

Die GRÜNEN im Bezirk Uentrop freuen sich, dass der Bebauungsentwurf zum B-Plan Lisenkamp unter den Gesichtspunkten der nachhaltigen und klimagerechten Stadtentwicklung überarbeitet wurde. Damit wird dem wichtigen Ziel der innerstädtischen Nachverdichtung statt einer Neuversiegelung an den Stadträndern Rechnung getragen. „Wir begrüßen den sensibleren Umgang mit dem angrenzenden Biotop sowie die Vorschläge zur verkehrlichen Erschließung“, so...
Read More

#mittendrin: wie sich eine Stadt gegen den Klimawandel wappnet

Am 30.11.2023 wurde die Stadt Hamm mit zwei best-practise-Beispielen in Sachen Klimafolgenanpassung lobend in den Tagesthemen vorgestellt. https://www.tagesschau.de/multimedia/video/schnell_informiert/video-1278744.html In dem Beitrag geht es um die Vernässung von Wäldern in der Sandbochumer Heide und dem Erlebnisraum Lippeaue. Man kann nur hoffen, dass die Klimafolgenanpassungsmanagerin Wilma Großmaas auch in 2024ff. im Team der Stadt Hamm mitwirken kann....
Read More

30 Jahre Öko-Zentrum NRW: Mona Neubaur Ehrengast im ÖkoZentrum NRW

Am 18.09.2023 feierte das Öko-Zentrum NRW das 30-jährige Bestehen. Über 150 Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter sowie Kolleginnen und Kollegen versammelten sich in ausgelassener Stimmung, um mit Musik, kühlen Getränken und gutem Essen auf die Hochs und Tiefs der letzten drei Jahrzehnte zurückzublicken. Als Ehrengast wurde Mona Neubaur, Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie sowie stellvertretenden...
Read More

NRW-Ministerin Mona Neubaur (GRÜNE) zu Gast in Uentrop

NRW-Ministerin Mona Neubaur (GRÜNE) informierte sich am Gas-Kraftwerksstandort in Uentrop über die Erweiterungspläne der TRIANEL. Im Vordergrund stand die Entscheidung der TRIANEL-Gesellschafterversammlung, am Standort Uentrop einen dritten Kraftwerksblock zu errichten, der mit grünem Wasserstoff betrieben werden soll. Die beiden bereits existierenden Kraftwerksblöcke sollen während der laufenden Revision für den Wasserstoffbetrieb vorbereitet werden. Noch ist unklar,...
Read More

Wasser fließt in Baumbeete

Die Verwaltung erprobt im Baugebiet „Auf dem Beisenkamp“ den Einsatz von Durchlass-Hochbordsteinen. Dadurch wird der Abfluss des Regenwassers vom gepflasterten Gehweg in die angrenzenden Baumbeete ermöglicht. „Ein weiterer kleiner Baustein, um das Regenwasser vor Ort für die neuen Bäume zu nutzen und versickern zu lassen!“ freut sich Christina Boettcher, Ratsfrau und Mitglied im Ausschuss für...
Read More

Rat fasst Grundsatzbeschluss zum Recyclinghof

Die Planungen für den zweiten Recyclinghof am Standort Im Ried können aufgenommen werden. Dem Beschluss stimmten in geheimer Abstimmung eine Mehrheit der Ratsmitglieder bei der Sitzung am 13.12.22 zu. Die fast zweistündige Debatte verfolgten viele Gäste, darunter Anwohner und Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) gegen den Recyclinghof im Ried. Diese hatten sich auch bereits vor der...
Read More

Planungen CreativRevier gehen in die nächste Runde

Mit vier Bebauungsplänen soll das Projekt „CreativRevier Heinrich-Robert“ weiterentwickelt werden. Der Rat beschloss die Offenlegung der umfangreichen Planwerke. „Die vier Pläne sind ein tragfähiges Gerüst für die weitere Entwicklung, aber sie werden sich im weiteren Prozess flexibel an neue Herausforderungen anpassen“, so Siegbert Künzel, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wohnen und Mobilität (ASWM). Bei den...
Read More

Landesumweltminister Oliver Krischer besucht Erlebensraum Lippeaue

NRW-Umweltminister Oliver Krischer besichtigte im Rahmen eines Arbeitsbesuchs in Hamm den „Erlebensraum Lippeaue“. Er wies daraufhin, dass intakte Gewässer, Auen-, Offenland- und Waldflächen für den Hochwasserschutz eine wichtige Rolle spielen. Gerade in diesem heißen Sommer habe sich gezeigt, dass die grüne und blaue Infrastruktur vor allem in Städten ein wesentliches Instrument bei der Klimaanpassung sei....
Read More

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche

Nun ist es also „amtlich“: Hamm emittiert im Jahr Treibhausgase in einer Größenordnung von 1,36 Mio. t. Damit kennen wir die Größe des Problems. Außerdem hat der Rat eine lange Liste von Handlungsempfehlungen beschlossen, die vor allem zeigen: Das Problem ist lösbar. Die Klimabilanz beschreibt sehr ausführlich, welche Handlungsfelder (Verkehr, Bauen etc.) welche Potenziale haben...
Read More

Geschwindigkeitsbegrenzung in der Hammer Innenstadt?

(jm) Ohrenbetäubender Verkehrslärm und verstopfte Kreuzungen sind in deutschen Innenstädten mittlerweile Alltag. Damit soll nun, zumindest langfristig, Schluss sein. Die Hammer Grünen regen daher einen Beitritt zur Initiative „Lebenswerte Städte und Gemeinden durch angepasste Geschwindigkeit“ an. Die Initiative, der sich deutschlandweit mittlerweile über 160 Städte und Gemeinden angeschlossen haben, fordert Selbstbestimmung über die Geschwindigkeitsbegrenzung in...
Read More
1 2 3