Tag

Erlebensraum Lippeaue

Mit dem GRÜNEN Bürgermeister durch den Erlebensraum Lippeaue

Die Teilnehmer:innen der Bürgermeister-Tour mit Karsten Weymann durch den Erlebensraum Lippeaue trotzten Kälte und Schneegriesel. Der knapp zweistündige Spaziergang führte die Gruppe vom neuen Aussichtsturm an der Münsterstraße bis zum Ruderclub und wieder zurück. Klimaschutzdezernent Volker Burgard informierte ausführlich über den aktuellen Stand des Ausbaus. Die Teilnehmer.innnen zeigten sich von der Anlage des Auenparkes im...
Read More

Mit dem GRÜNEN Bürgermeister durch die Lippeauen

Am Samstag, den 21. Januar, findet ab 12.00 Uhr der nächste Termin mit dem GRÜNEN Bürgermeister, Karsten Weymann, statt. Zusammen mit dem Umwelt- und Klimaschutzdezernenten der Stadt Hamm, Volker Burgard, geht es in einem ca. eineinhalbstündigen Spaziergang durch die Lippauen. Treffpunkt ist um 12.00 Uhr an der neuen Aussichtsplatform an der Münster Straße. Interessierte Bürger...
Read More

Landesumweltminister Oliver Krischer besucht Erlebensraum Lippeaue

NRW-Umweltminister Oliver Krischer besichtigte im Rahmen eines Arbeitsbesuchs in Hamm den „Erlebensraum Lippeaue“. Er wies daraufhin, dass intakte Gewässer, Auen-, Offenland- und Waldflächen für den Hochwasserschutz eine wichtige Rolle spielen. Gerade in diesem heißen Sommer habe sich gezeigt, dass die grüne und blaue Infrastruktur vor allem in Städten ein wesentliches Instrument bei der Klimaanpassung sei....
Read More

Nisthilfen für den Wiedehopf

Der Vogel des Jahres bekommt auf der Kuhweide am Hammer Hafen eine Nisthilfe. Der Naturschutzbund (NABU) und die Stadt Hamm stellten die Nisthilfe jetzt im Erlebensraum Lippeaue vor.Jürgen Hundorf, Vorsitzender des NABU Hamm, freut sich über das Projekt und lobte zudem die Zusammenarbeit mit der UNB. „Der Wiedehopf hat einen positiven Bestandstrend und könnte sich...
Read More

18.09.2019 – Kostenkalkulation Erlebensraum Lippeaue

– Offener Brief- Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister! Vorab vielen Dank dafür, dass nach der öffentlichkeitswirksamen Vorstellung der Änderungen des Erlebensraumes Lippeaue nun auch die zuständigen Ratsgremien zumindest in Teilen informiert worden sind. Allerdings ist es leider so, dass diese Informationen zumindest in Teilen eher verwirrend sind. So spricht der Text von einem TA 1.1., der...
Read More

03.09.2019 – Projekt Erlebensraum verliert an Sinn

Es ist wirklich erstaunlich, wie leicht es in dieser Stadt möglich ist, gut gemeinte Projekte zu beschädigen. Der Gedanke am Anfang des Projektes „Erlebensraum Lippe“ war, eine nachhaltige Verbesserung der natürlichen Umwelt und der Klima- und Umweltbedingungen zu erreichen. Bisher schien es so, als könne es gelingen, diese Zielsetzung gegen die von einigen gewünschten Rummelplatz...
Read More

28.03.2019 – Geht es der Lippe wirklich dreckig?

Geht es der Lippe wirklich dreckig? Angesichts verschiedener Renaturierungsmaßnahmen an Ahse und Lippe, angesichts des Ende der Steinkohleförderung konnte man annehmen, dass die Wasserqualität der Lippe sich inzwischen verbessert haben sollte. Ein Bericht des WA legt nun dieser Tage nahe, dass dem nicht so ist. Da der Zeitungsbericht sich auf die Analyseergebnisse eines privaten Vereins...
Read More

25.04.2017 – ErLebensraum Lippeaue statt Rummelplatz

Die GRÜNE Ratsfraktion freut sich sehr über die Zusage des GRÜNEN Umweltministers Remmel, die Entwicklung der Lippeaue finanziell zu fördern. „Remmel will biologische Vielfalt, Klimaschutz, Hochwasserschutz und Umweltgerechtigkeit gleichzeitig in den Blick nehmen. Damit bewegt er sich genau auf der Linie dessen, was wir, bezogen auf die Lippeaue, immer vertreten haben“, so Reinhard Merschhaus. „Auf...
Read More

25.04.2017 – Infobrief der Fraktion zur 1. Mai-Radtour

Wie seit Jahren bietet die Ratsfraktion und der Kreisverband der Hammer GRÜNEN eine Infotainment-Radtour zum 1. Mai an. Startpunkt ist wie in den letzten Jahren der Parkplatz am Haus Vorschulze (Südstraße). Von dort geht es durch den „Erlebsnraum Lippeaue“ über Radbod und Lippepark zum Bergwerk-Ost, Wiescherhöfen und zurück in die Innenstadt. Etwa 30 km sind...
Read More

30.11.2016 – GROKO reduziert Umweltschutz auf Vision „Erlebensraum“

Die GROKO-Vertreter im Umweltausschuss haben die GRÜNEN Anträge zur besseren finanziellen und personellen Ausstattung des Umweltamtes rigoros abgelehnt. Auch den Klimaschutz bzw. die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes als Ziel für das Umweltamt zu benennen, scheiterte am Votum der GROKO (obwohl haushaltsneutral). Besonders enttäuscht zeigt sich Volker Burgard, Vorsitzender des Umweltausschusses, über die Kürzungen im Bereich der...
Read More
1 2